Aufkleber und T-Shirt Blog

Entries Tagged as ''

Zum 100.Geburtstag eines legendären Leinwand Stars

[youtube t15hrzn2iTo] Heinz Erhardt wäre am 20.02.2009 100 Jahre alt geworden. Für die Medien ist es allemal Anlass genug, an den deutschen Komödianten und Verseschmied zu erinnern. In vielen Büros haben sich Chefs oder Abteilungsleiter, die besonders seine witzigen Sprüche und Wortspielereien mochten, ein Bild nebst deftigem Spruch auf Leinwand ziehen lassen und die kahle Bürowand damit geschmückt. Zum Beispiel mit diesem: ‚Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen blassen Schimmer haben‘. Bei einem Chef-Meeting als Leinwand Poster macht sich das besonders gut.

Der trockene Humor, die Darstellung der ‚kleinen Leute‘ auf humorvolle, aber nicht verächtliche Art, das war das Erfolgsrezept von Heinz Erhardt. Vielen Landsleuten wird ja eine gewisse Humorlosigkeit nachgesagt. Ein auf Leinwand gezogenes Poster von Heinz Erhardt könnte so manchen Griesgram daran erinnern, dass lachen gesund ist. Sollte manchem ein Anlass fehlen, wären ‚Der Haustyrann‘ oder ‚Drillinge an Bord‘ der passende Einstieg. ‚Witwer mit fünf Töchtern‘ brach 1957 sämtliche Kassenrekorde, trotz der bereits damals allgegenwärtigen US Leinwand Stars. Heute kaum noch vorstellbar. Der 100. Geburtstag kann Anlass genug sein, im eigenen Büro eines der vielen aufmunternden, verschmitzt lachenden Fotos von Heinz Erhardt auszusuchen und es auf Leinwand gedruckt aufzuhängen. Glücklicherweise sind die heiteren Gedichte und Lieder bis heute auf CD erhältlich, die Filme auf DVD. Als Entertainer war Heinz Erhardt gern gesehener Gast in etlichen Fernsehsendungen. Unvergessen die Regen Parodie gemeinsam mit Rudi Carrell. Mit Hans-Joachim Kulenkampff entstand so mancher Leinwand Erfolg. Zahlreichen nachkommenden Komikern war er Vorbild und Ansporn für die eigene Arbeit, unter anderem für Otto Waalkes.

Jubiläums Poster von den Puhdys

[youtube MwM-e5yutVY] 2009 ist das große Jubiläumsjahr der erfolgreichen Rockband Puhdys. Im geschichtsträchtigen November stehen sie 40 Jahre auf der Bühne. Doppelsinnig: 20 Jahre in der ehemaligen DDR, 20 Jahre im geeinten Deutschland, denn ihr Gründungsjahr war ein Novembertag des Jahres 1969. Wer ein Poster von den Puhdys aus dieser Zeit sein Eigen nennt, kann sich glücklich schätzen. Pünktlich zum Jubiläum kommt in den nächsten Tagen das Buch ‚Abenteuer Puhdys‘ auf den Markt, von Dieter Birr, dem Frontmann, geschrieben. Fans nennen ihn nur Maschine. Mit immerhin 64 Jahren kann man ruhig schon mal seine Memoiren veröffentlichen. Es ist eine Unsitte, wenn Zwanzig- bis Dreißigjährige meinen, sie müssten der Welt ihr Leben in Form von Biografien zu Füßen legen, nur um vom derzeitigen Leseboom profitieren zu wollen. Dem Verbraucher ist so etwas zuwider, denn wirklich gute Bücher können dadurch im Massenangebot untergehen und das ist schade. Das Erfolgsrezept der Puhdys, deren Poster nun schon in den Kinderzimmern der Enkel der einstigen Fans hängen, ist, dass sie über all die Jahre im Großen und Ganzen ‚normale‘ Menschen geblieben sind. Hört man Maschine über sich und die Welt reden, meint man, man unterhalte sich mit dem einem guten Bekannten.

Und im Herzen junggeblieben, das ist wohl ein weiteres Rezept, um über so viele Jahre den Erfolg an seiner Seite zu haben, außer natürlich Fleiß und Freude an der eigenen Arbeit. Rechtzeitig zum Bühnenjubiläum werden sicherlich viele Poster aus Auftritten der vergangenen Jahrzehnte veröffentlicht werden. Darauf können sich Fans und solche, die es noch werden, jetzt schon freuen.

Pimp up your dress

Die fünfte Jahreszeit ist wieder angebrochen: Karneval. Etymologisch leitet sich Fasching von „Fastenschank“ ab, also dem letzten Ausschank alkoholischer Getränke vor der damals noch strengen Fastenzeit. Der eine oder andere ist nach der närrischen Zeit vielleicht auch heute nicht in der Lage Genussmittel zu sich zu nehmen, mit Fasten hat dies jedoch nicht viel zu tun eher mit Kopfschmerzen und Übelkeit. Eines ist jedoch geblieben – die ausgiebige Vorbereitung und Suche nach dem passenden Kostüm. Und wer nicht gerade aus einer Schneiderfamilie stammt oder genügend Kleingeld angespart hat um sich ein entsprechendes Outfit auszuleihen, kann auch selber kreativ werden. Mit ausgefallenen Aufklebern lässt sich ein gerade noch langweiliges Shirt blitzschnell in ein buntes Kostüm verwandeln. Bekleben sie einfach alte Schuhe mit bunten Klebefolien und werden Sie zum Hingucker einer jeden Party. Der Vorteil: kein lästiges Schuheputzen wird fällig nachdem einem so mancher die Nacht lang auf den Schuhen herumgetreten ist. Ziehen sie die Folien einfach wieder ab und die Schuhe sehen aus wie geleckt. Aufkleber bieten auch genügend Möglichkeiten, das Make-up aufzupeppen. Lassen Sie sich ein konturgestanztes Motiv anfertigen und nutzen Sie es als Schablone. Nach dem Überpudern mit buntem Lidstrich, den Aufkleber einfach abziehen und schon haben sie sich selbst das ausgefallenste Body-Painting gezaubert. Na dann, ausprobieren und HELAU!

Berliner O2-World im Großformatdruck

[youtube omd-uLX1mpw] Der Februar ist geprägt von großen Events und Galen. Die Leute wollen auch in der kalten, dunklen Jahreszeit ihre Vergnügungen und Zerstreuung. Da jeder Veranstalter um das Publikum buhlt, bestimmten Vorankündigungen im unübersehbaren Großformatdruck die Straßen der Großstädte. Die Highlights der zwei letzten Februar-Wochenenden sind die Oscar-Verleihung in Hollywood, der Wiener Opernball und last but not least die größte Musikpreisverleihung Europas, der Echo. Seit einigen Wochen im Großformatdruck angekündigt, findet die diesjährige Preisverleihung vor 10.000 Zuschauern in der Berliner O2-World statt. Popgiganten wie Depeche Mode und U2 werden mit ihren Revival-Auftritten auch an ihre unvergänglichen Hits erinnern. Bei Schlagersternchen Helene Fischer kann man nur hoffen, dass das Publikum ebenso gemischt ist, wie die 24 Kategorien, in denen die renommierten Preise verliehen werden. Durch das attraktive Programm führen Barbara Schöneberger und Oliver Pocher, sicherlich eine witzige Mischung. Ob man bei Udo Lindenberg im Großformatdruck mehr vom Gesicht sieht, bleibt fraglich. Die obligatorische Kopfbedeckung einschließlich Sonnenbrille wird der mittlerweile 63-Jährige sicherlich auch dann nicht abnehmen, sollte er in der Kategorie ‚Album des Jahres‘ den Preis abräumen. Beachtlich, dass er sogar in mehren Kategorien nominiert ist. Genauso wie Die Toten Hosen und einige weitere. Die Scorpions haben ihr Konterfei selbst im Großformatdruck schon oft und überall auf der Welt gesehen.

Beim Echo werden sie für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Seit Ende der 60-er Jahre haben sie erfolgreiche Rockgeschichte geschrieben, da ist diese Würdigung sicherlich passend. Vor allem durch den unerschütterlichen Glauben von Rudolf Schenker an eine Weltkarriere ließ die Erfolge der Band Realität werden.

Existenzgründer: Domainaufkleber beleben das Geschäft

Bankenskandal hin – Wirtschaftskrise her, nach dem Motto: Was scheren mich die Probleme anderer (zumal es sich hier auch noch um die ‚großen Tiere‘ handelt), sind in der Bundesrepublik die Firmen-Neugründungen nach wie vor zunehmend. Immer wieder sehen viele Menschen in einer eigenen Existenzgründung die einzige Chance, nicht beim Sozialamt zu landen. Für jeden, der eine pfiffige Idee oder eine Bedarfsnische gefunden hat, besteht die größte Schwierigkeit darin, diese bekannt zu machen. Domainaufkleber stehen in dieser Hinsicht weit oben auf der Prioritätenliste. Domainaufkleber lassen sich kostengünstig herstellen. Es sind kleine Objekte, aber mit großer Wirkung. Entscheidend für den Erfolg ist natürlich, wie und wo sie verteilt und / oder wo sie – unübersehbar, aber nicht aufdringlich – angebracht werden. In vielen Kleinstädten werden derzeitig Initiativen von unterschiedlicher Seite unternommen, um die Innenstädte neu zu beleben. Denn mit den Jahren hat sich herausgestellt, dass die riesigen Einkaufscenter auf der (ehemals) grünen Wiese nicht das Gelbe vom Ei sind. Die Innenstädte veröden, das gefällt keinem. So hat sich zum Beispiel die Wirtschafts-Entwicklungs-Gesellschaft (WEG) in Ludwigshafen das ehrgeizige Ziel gestellt, ein Entwicklungsprojekt für die gesamte Pfalz zu erarbeiten. In einer Kleinstadt vor den Toren von Berlin wurde eine Wirtschafts- und Tourismusentwicklungsgesellschaft, kurz WITO, gegründet. Es ist klar, das dazu mehr gehört als ein paar Domainaufkleber.

Deshalb versuchen diese Initiativen sozusagen einen ‚runden Tisch‘ mit allen Interessierten anzukurbeln. Mit dabei sind die Gründungswilligen, Immobiliengesellschaften, Stadtentwickler, Verkehrsplaner, Industrie- und Handelskammer (IHK) und viele andere, die etwas bewegen wollen. Dennoch sind es Domainaufkleber, die bereits erste Schritte in die richtige Richtung weisen.

Foto: © Andreas Morlok / PIXELIO

Mit Motorrad Aufkleber dem Frühling entgegen

[youtube PBMck9cksk] Das derzeitige Wetter zerrt an den Nerven vieler, die laue Frühlingsluft wird sehnsüchtig erwartet. Gerade Biker fiebern ihren Touren bei offenerem Wetter entgegen. Natürlich lässt sich ein echter Biker vom Wetter nicht sein Vergnügen vermiesen, aber der Spaßfaktor steigt mit den Temperaturen. So wird die Zeit jetzt eher noch genutzt, sein Motorrad auf Vordermann zu bringen. Oder die Fans besuchen Messen, um ihr Wissen über neueste Entwicklungen zu erweitern. Auf der Messe in Sinsheim, in der Nähe von Heidelberg, herrschte ein überaus reges Interesse an Harley-Davidson, Honda, Suzuki und Co.

Auch Motorrad Aufkleber standen im Fokus des allgemeinen Interesses bei dieser Veranstaltung, die rund um die eigentliche Ausstellung auch eine tolle Show bot. Das Logo der Markenfirma war bei den Motorrad Aufklebern eindeutig der Renner, aber auch die neuesten Symbole und Figuren fanden reges Interesse. Nicht so interessant fanden die Besucher eine Harley-Davidson mit Stützrädern, da hat der Hersteller garantiert am Bedarf vorbeigedacht. Die Besucher trugen diesen Schnitzer erstmal mit Humor. Dafür war der Andrang bei den Oldtimern enorm. Beglückt von sobviel Chrom und Technik versucht so mancher Ideen für das eigene Motorrad aufzugreifen. Neben den schweren Maschinen rückten Motorroller stärker in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit vieler Besucher. Dieser Trend ist schon seit ein, zwei Jahren spürbar. Wendig sind Motorroller gerade im Stadtverkehr gut einzusetzen. Natürlich dürfen auch hier die unverzichtbaren Motorrad Aufkleber nicht fehlen. Beim Aussuchen sollte, neben dem Motiv, unbedingt auf die Qualität der Motorrad Aufkleber geachtet werden, denn sie sollten doch eine Saison lang halten und glänzen.

Flyerdruck als gezielte Werbung einsetzen

Jede Firma, die etwas auf sich hält, neues Kundenpotenzial akquirieren oder die sich einfach nur mal wieder in Erinnerung bringen möchte, sollte seine Werbemittel gezielt einsetzen, um so punktgenau einen Treffer zu landen. Ein Mittel dafür ist der Flyerdruck. Solche Maßnahme ist nicht nur den großen Firmen möglich. Flyerdruck kann auch in kleineren Auflagen kostengünstig hergestellt werden. Am wichtigsten ist es, dort aufzutreten, wo man seine Zielgruppe am ehesten erwarten kann. So ist zum Beispiel für Gaststätten jeglicher Art, für Friseure, Nagelstudios, Fitnessstudios und vielen anderen Dienstleistern der Flyerdruck eine kostengünstige Werbemöglichkeit.

Der Flyerdruck sollte nicht mit Text überfrachtet und auf attraktivem Papier gedruckt sein. Nur kurz und zackig die entscheidenden Daten auf zwei oder drei Spalten verteilt, entsprechend falzen und dann an stark frequentierten Orten auslegen. Hier kann man sich sicher sein, dass von den vielen Leuten, die sich hier bewegen, einige zum Flyer greifen, wenn er denn vom äußeren her ansprechend ist und sofort ins Auge fällt. Gerade die derzeitige Berlinale zieht wieder mehr Menschen in die Kinos, in denen es sich wahrlich lohnt, die Flyer auszulegen, so die Verbraucher die Zielgruppe ist. Auch noch die Wochen danach wollen sich viele die Filme ansehen, auf die sie durch die Berlinale neugierig geworden sind. Und zwischen ‚Effi Briest‘, ‚Alter und Schönheit‘ und ‚Wolke 9‘ sind garantiert viele dabei, die sich nach dem Film Gedanken um die eigene Person machen und die Anregung eines neuen Nagelstudios oder einer noch unbekannten Location gerne aufnehmen. So hat der Flyerdruck seine Funktion in vollem Umfang erfüllt.

Foto: © OnkiFlori / PIXELIO

Wunsch-Poster

Der Film und das Buch ‘The Secret’ haben gezeigt, dass alles im Leben erreichbar ist wenn man sich nur jede Minute dieses Ziel positiv vor Augen hält und sich vorstellt, diesen Wunsch bereits erreicht zu haben. Diesen Punkt nennt man Visualisierung. Es ist dabei wichtig, sich in den angestrebten Zustand – sei es nun finanzielle Sicherheit, Gesundheit oder Glück in zwischenmenschlichen Beziehungen – hinein zu denken, als wäre der Moment schon gekommen den man sich innig herbeiwünscht. Da es nicht jedem gelingt, soviel tagtägliche Phantasie aufzubringen, gibt es mit dem Medium Poster eine starke Hilfe zur Unterstützung dieser Visualisierung. Ich spreche von Wunschpostern. Lassen sie sich ein Poster drucken auf dem ihr größter Wunsch zu sehen ist. Sei es Ihr Traumhaus oder der Mensch, den Sie schon längst einmal mit Ihren Blicken erreichen wollten oder ein Berufswunsch, der im Moment noch wie ein Traum vor Ihnen herschwebt. Packen Sie Ihre Träume beim Schopfe. Mit einem Wunschposter können sie dieses Ziel täglich vor sich sehen, und wenn sie dem Buch oder besser noch ihren eigenen Fähigkeiten Glauben schenken, wird er in Erfülllung gehen. So schauen Sie z.Bsp. jeden Tag auf das Land in das sie doch so gern auswandern möchten. Je öfter sie Ihr Ziel sehen um so reeller und vertrauter wird ihr Wunschort und schon bald sitzen sie schmunzelnd im Flugzeug mit Sack und Pack und eventuell einem neuen Wunschposter im Koffer…

Die Heckscheibe als Pinnwand des persönlichen Lebens

Es scheint, als würde die Sticker-Industrie sämtliche Namensbücher als überflüssig erklären. Heute zählt man nicht mehr Autos, um das Verkehrsaufkommen auf den Straßen zu berechnen, sondern um den meist vergebenen Namen des Jahres zu ermitteln. Dabei kommt es schon einmal vor, dass man einmal um das ganze Auto stiefeln muss, um den kompletten Namen zu erhaschen. Doch wir haben Rücksicht. Zur aktuell niedrigen Geburtenrate sei es erlaubt, dem Liebling gleich drei statt einen Namen zu verleihen.

Die Heckscheibe des Autos dient heute nicht mehr nur, um Durchblick im Verkehr zu haben, sondern ebenso als Pinnwand des persönlichen Lebens. Sei es ein Aufkleber mit dem Namen des geliebten Partners oder dem aktuellen Heiratstermin, es wird vieles der Öffentlichkeit offenbart. Somit sprengt die Aufkleberindustrie zeitgleich den Rahmen alt eingesessener Normen. Wofür man im Mittelalter noch auf dem Scheiterhaufen hätte schwitzen müssen, trägt der moderne Autofahrer heute schon offenkundig auf der Heckscheibe: ‘Geschieden 2009′. Inwiefern dieser Stolz auf ein persönliches Drama gerechtfertigt ist, sei dahin gestellt. Fakt ist, Sie haben die Möglichkeit Ihr Auto individuell zu gestalten. Seien Sie kreativ! Das Leben heißt Veränderung.