Aufkleber und T-Shirt Blog

Exoten auf der Leinwand

346814_web_R_K_B_by_Re.Ko._pixelio.de (2)Zu den Exoten gehört unter anderem der Smaragd-Loris. Ein Vogel, der nur noch auf Ua Huka zu finden ist. Es ist ein Eiland in der Südsee, zugehörig zu Französisch Polynesien. Die Tiere werden selbst hier kaum noch gesehen. Aber Gerischer hat es geschafft. Nämlich in Olbenhau bei der Ziergeflügel- und Exoten-schau. Er war einer der Gäste und hat hier zu sehende seltene Vögel gemalt. Dabei konnten ihm sogar die Besucher zuschauen.

Bei seinen Malereien auf der Leinwand ist ihm jedes Detail wichtig. Bevor er mit seinen Skizzen anfängt, zählt er sogar erst einmal die Federn der Vögel. Seine eigenen gemachten Fotos dienen ihm dabei als Vorlage. Und er reist sogar den Vögeln in die Südsee hinterher. Und auch auf Ua Huka hat er schon mit einem Freund kampiert, um hier seltene Exemplare ablichten zu können. Er hat zusammen mit seinem befreundeten Filmer zahlreiche Südsee Inseln erkundet. In den meisten Fällen gelingt es ihnen sogar die Raritäten selbst zu finden. Nur selten ist es nötig, dass ihnen Einheimische dabei helfen.

Die Reisen sind anstrengend und sie müssen sich selbst verpflegen. Meistens sind es Suppen und Nudeln, die dann auf dem Speiseplan stehen. Aber der Inzwischen 61-jährige Maler hat mit diesem spartanischen Leben keine Probleme. Es gibt zahlreiche Fachpublikationen, in denen seine gemalten Bilder und Zeichnungen wiederzufinden sind.

Er hat schon viele exotische Vögel gesehen. Einige von Ihnen sind aber so selten, dass selbst er es schwer hat, sie bewundern zu können. Wenn er sie dennoch malen möchte, dann nutzt er Präparate aus verschiedenen Museen oder die sich im privaten Eigentum besitzen als Vorlagen. Die Notwendigen Kontakte dazu hat er natürlich längst hergestellt. Ein solches Bild unter genannter Vorlage hat er auch vom Graukopfedelsittich gemalt.

Schon während seiner Kindheit hat sich die Leidenschaft zum Malen von Vögeln entwickelt. In großer Vielfalt züchtete Günter Gerischer, sein Vater, Exoten. Sie wurden in Büchern beschrieben. Nur fehlten häufig die Bilder dazu. Also fing er als Kind an, die Bilder selbst zu malen. Und bis ins Jahr 1993 hat er selbst gezüchtet. Die Zucht hat er aus privaten Gründen eingestellt.

Der in Freiberg lebende Bernd-Henning Gerischer hat extra Französisch für die Vogelmalerei gelernt. Seine Sprachkenntnisse reichen aus, um auf der Südsee zurecht zu kommen. Seine Werke stellt er in Halberstadt alle zwei Jahre zur Ausstellung bereit. An dieser nehmen 70 Vogelmaler der Bundesrepublik teil.

Für seine Leinwandbilder verwendet er verschiedene Farben. Sowohl Öl und Aquarell als aus Gouache gehören zu seinem Sortiment. Das Ziel seines Bildes auf Leinwand entscheidet darüber, welche Farben er verwendet. Öl lässt Bilder plastischer wirken. Feiner malen hingegen lässt sich mit Gouache Farben.

Seine nächste Reise und seinen nächsten Bilder werden kommen. Die nächste Vogelmaler-Ausstellung wird es erst wieder im Jahr 2018 geben.

Bildquelle: © Re.Ko. / Pixelio.de

Comments are closed.

Artikel mit aehnlichen Themen:
  • » Heute schon an Weihnachten denken
  • » Flache Kunst auf Leinwand
  • » Die Leinwand richtig beleuchten
  • » 3-D Effekt auf Leinwand gebracht
  • » Freizeitbeschäftigung Leinwand