Aufkleber und T-Shirt Blog

Kunstvoll in Szene gesetzt: 32 Stars der Fußball-WM als Poster

84716_web_R_K_B_by_S.  Hofschlaeger_pixelio.deJeder lässt sich auf seine eigene Weise von der Fußball-WM in Brasilien inspirieren. Der Kanadier Jon Rogers hat das Sportgroßereignis zum Anlass genommen, die größten Stars der teilnehmenden Länder stilvoll auf Postern in Szene zu setzen. Dabei kamen die Helden vergangener Weltmeisterschaften ebenso zu Ehren wie die Mitwirkenden am aktuellen Turnier.

Lionel Messi, Arjen Robben, Neymar, Ronaldo, kein großer Name der Fußballwelt wurde ausgelassen. Der Stürmer Didier Drogba mag manchen vielleicht unbekannt sein, an der Elfenbeinküste wird er als Volksheld verehrt und ist deshalb auf einem Poster von Rogers zu sehen. Anders sieht es natürlich bei Arjen Robben aus. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern München hat in Deutschland und in seinem Heimatland, den Niederlanden, den Status eines Superstars. Zur WM 2014 konnte er sich bereits in die Torschützenliste eintragen und untermauerte damit einmal mehr, dass er zu Recht von den Fans derartig vergöttert wird. Gegen Spanien traf Robben gleich zwei Mal und auch beim 3:2 gegen Australien trug er wesentlich zum Sieg bei. Lionel Messi spielt äußerst erfolgreich für den FC Barcelona und hat sämtliche Titel auf Klubebene mit dieser Mannschaft gewonnen. Bei der WM hat der Argentinier nur ein Ziel: Der dritte WM-Titel für sein Land muss her und dafür wird er alles geben.

So manche Tat der Fußballhelden scheint sich bis nach Kanada rumgesprochen zu haben. Wie sonst ist es zu erklären, dass Jon Rogers derart gut Bescheid weiß, wenn es um die Stars des runden Leders geht. Quasi ein Nachbar von Rogers, weil aus den USA stammend, ist Clint Dempsey. Der Name dürfte bei zahlreichen deutschen Fans ein Gefühl des Unbehagens auslösen. Genau jener Dempsey war es nämlich, der im Testspiel gegen unsere Nationalelf mit zwei Toren maßgeblich zum 4:3-Sieg seiner Mannschaft beitrug und uns demzufolge eine Niederlage beibrachte. Und genau diese Mannschaft wird uns am kommenden Donnerstag wieder gegenüberstehen, aber diesmal geht es um etwas, schließlich kann nur ein Land die beste Mannschaft der Welt stellen.

An die glücklosen Spanier, derzeit noch amtierende Weltmeister, aber in Brasilien leider bereits nach der Vorrunde ausgeschieden, hat Rogers ebenfalls gedacht. Im Jahre 2010 war es Andres Iniesta der Spanien mit seinem einzigen Tor im Endspiel den Titel sicherte. Bei der diesjährigen WM hatte er kein Glück, dafür ist er nun als kunstvolles Motiv auf einem Poster zu sehen.

Sicher können sich viele auch noch an den Australier Tim Cahill erinnern. Er ist der Rekordtorschütze seines Landes und brachte seine Mannschaft zur WM 2006 gleich mit zwei Toren zu Beginn ins Spiel. Dass er des Fußballspielens noch lange nicht überdrüssig ist, bewies er gegen die Niederlande. Sein Tor war eines der Highlights in der Gruppenphase.

Große Gefühle überkamen den Grafikdesigner bei der Gestaltung des Posters für England. Als Motiv wählte er den Liverpooler Steven Gerrard. Da seine Mutter aus der Stadt stammt, war das Plakat für ihn eine Herzensangelegenheit, wie er selbst sagt.

Fußball hat es dem Künstler angetan. Das erkennt man auch unschwer an seiner Webseite. Sie steht ganz im Zeichen des Fußballs. Hier gibt es jede Menge Kunstwerke zu diesem Sport zu sehen. Ein Blick darauf lohnt sich.

Bildquelle: © S. Hofsclaeger / Pixelio.de

Comments are closed.

Artikel mit aehnlichen Themen:
  • » Poster-Wettbewerb – Kindern das Handwerk näher bringen
  • » Neue Film Poster im August
  • » Die Eiszeit ist wieder da und das nicht nur auf Poster
  • » Kanadische Designer entwarfen ein Poster mit Emojis
  • » Neues Poster zur Bestsellerverfilmung mit Tom Hanks veröffentlicht