Aufkleber und T-Shirt Blog

Entries Tagged as 'Foto'

Landschaften kommen auf einer Leinwand am besten zur Geltung

Wie man eine Landschaft richtig zur Geltung bringt, wusste August Piepenhagen ganz genau. Er war ein deutscher Landschaftsmaler und im Gegensatz zu manchen seiner Kollegen nicht von Kindheit an der Malerei zugetan, sondern erst durch einen Aufenthalt in der Schweiz zu ersten Malversuchen inspiriert.

Geboren wurde Piepenhagen am 2. August 1791 im preußischen Soldin. Er wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Im Rahmen der üblichen Gesellenwanderung – er absolvierte eine Knopf- und Schnürmacherlehre – gelangte er in die Schweiz. Die Landschaft dieses Landes beeindruckte ihn dermaßen, dass er mit dem Malen anfing. Im Jahre 1831 kam er in Prag an. Die Stadt sollte bis zu seinem Lebensende am 27. September 1868 seine Heimat bleiben.

Inzwischen war Piepenhagen der Malerei vollkommen verfallen. Dennoch reichte es für ihn und seine Familie kaum zum Leben, sodass er das Malen von Landschaften neben seinem eigentlichen Beruf erledigte. Nach seiner Ankunft in Prag stellte er ebenfalls seine Bilder aus und verkaufte auch viele von ihnen, doch trotzdem fiel es ihm schwer, für seine Frau und die beiden Töchter die Rolle des Ernährers finanziell auszufüllen. Seine Töchter Louise und Charlotte wurden von Piepenhagen gleichfalls zu Malerinnen ausgebildet.

Piepenhagen malte ausschließlich Landschaften. In Prag kamen seine Werke überaus gut an. Es gab viele Sammler der Kunstwerke, sie mussten allerdings für die Anschaffung eines Bildes auch nicht allzu tief in die Tasche greifen. Seine Bilder waren romantisch und stimmungsvoll. Das verschaffte ihm weiterhin Respekt bei anderen Malern, wie beispielsweise Adalbert Stifter, der sich gleichfalls der Landschaftsmalerei widmete.

Bilder von Piepenhagen auf Leinwand sind unter anderem die „Alte Dorfbrücke“, welches sich im Besitz der Österreichischen Galerie in Wien befindet, und „Küste“, entstanden um 1830 und heute zu sehen in der Sammlung Kooperativa der Wiener Städtischen Versicherung.

Adalbert Stifter wusste ebenso die Leinwand für Landschaftsbilder zu schätzen, ihm lag aber das Schreiben besser. Stifter ist als einer der bedeutendsten Autoren des Biedermeier bekannt. Weiterhin war er Pädagoge und im Gegensatz zu Piepenhagen ein gebildeter Mann, der zuerst die Lateinschule und später das Benediktiner Stiftsgymnasium besuchte. Daran schloss Stifter weiter ein Studium der Rechte an, welches er in Wien absolvierte. Wien ist auch in seinen Kunstwerken immer wieder ein Thema. So entstand im Jahre 1837 als Öl auf Leinwand der „Blick über Wiener Vorstadthäuser – Beatrixgasse“. Das Bild kann in der Österreichischen Galerie in Wien besichtigt werden.

Bis heute ist die Leinwand als idealer Hintergrund für eindrucksvolle Landschaften erhalten geblieben. Wer sich dem Malen als Hobby widmet, wird auf die Leinwand zurückgreifen, sie eignet sich nämlich auch für Anfänger und Laien. Einen hohen Stellenwert nimmt die Leinwand weiterhin im digitalen Fotodruck ein. Dafür muss man nicht einmal selbst den Pinsel schwingen. Hier reicht es aus, mit einer Digitalkamera ein Foto in einer guten Auflösung zu schießen und dieses auf eine Leinwand drucken zu lassen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und vermittelt den Eindruck, direkt in der abgebildeten Landschaft zu stehen. Es stehen verschiedene Formate zur Auswahl, sodass man den Wirkungsgrad seiner Landschaft auf Leinwand sozusagen selbst bestimmen kann. Übrigens auch eine wunderschöne Idee zum Verschenken!

Bildquelle: © Joujou / Pixelio.de

Manche Bilder sind geradezu dazu auserkoren, ein Poster zu werden

Wir können immer und überall Fotos machen, sogar bei Handys ist die Technik bereits so ausgereift, dass man Fotos in einer tollen Qualität aufnehmen kann. Die Folge davon ist, dass wir uns gar nicht mehr richtig an den vielen Aufnahmen erfreuen können. Wenn überhaupt, dann werden die Bilder vielleicht noch auf den Rechner oder eine externe Festplatte gezogen, das war es aber meist schon. Die Bilder werden vielleicht noch einmal angesehen, aber oft ist nicht mal mehr das der Fall. Da muss man sich doch die Frage stellen, ob die Bilder das verdient haben und warum wir uns dann eigentlich die Mühe gemacht haben, diese aufzunehmen. Immerhin geht auch dabei Zeit verloren. Vielleicht haben wir die abgebildeten Menschen darauf sogar noch in Position gestellt, uns selbst vielleicht sogar in eine unbequeme Lage gebracht, um das Motiv optimal aufzunehmen. Und dieser ganze Aufwand nur, damit man unter tausend anderen Bildern ein Bild auf dem Rechner oder der Festplatte hat, das angeblich besonders ist? Das dürfte nicht Sinn und Zweck der Sache sein.

Dabei sollten wir mit unseren Bildern wesentlich pfleglicher umgehen. Immerhin hält jedes Foto eine Situation fest, die so nicht wieder kommen wird. Natürlich können wir nicht jedem Bild einen Ehrenplatz verschaffen, doch besonders schöne Motive sollten wir auch in einer besonderen Weise behandeln. Schaut man sich einmal seine selbst geschossenen Fotos an, wird manches Motiv dabei sein, was geradezu auserkoren ist, ein Poster zu werden. Hat man eines oder mehrere davon gefunden, sollte man nicht lange überlegen und sofort ein Poster davon in Auftrag geben. Nicht, dass man es sich doch wieder anders überlegt. Außerdem ist die Gefahr groß, dass man noch viele andere Motive findet, die für ein Poster toll wären.

Umso mehr Fotos man hat, umso mehr tolle Bilder wird man finden. Da heißt es, eisern bleiben und eine sorgfältige Auswahl treffen. Die anderen schönen Bilder kann man ja vielleicht zeitgleich als Fotobuch in Auftrag geben. Dann haben auch diese sozusagen einen Ehrenplatz bekommen, denn Fotobücher erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit und werden gerne zur Hand genommen. Außerdem gibt es viele weitere Fotoprodukte, mit denen man seine selbst gemachten Schnappschüsse gut in Szene setzen kann, Fototassen etwa – sie nehmen nicht viel Platz weg und werden täglich gebraucht.

Bei den modernen Fotoprodukten kommt uns wiederum die digitale Technik und das Internet zu Hilfe. Über das Internet lassen sich ganz leicht Poster und andere Fotoprodukte in den verschiedensten Ausführungen bestellen. Beim Poster muss man lediglich sein Lieblingsmotiv hochladen und die Größe seines Posters bestimmen, den Rest übernehmen die Profis. Manchmal wird das Poster auf Wunsch sogar gerahmt. Es ist in dem Falle nicht nur eine Augenweide für die eigenen vier Wände, es ist gleichzeitig eine tolle Geschenkidee. Mit den heutigen Möglichkeiten ergeben sich zahlreiche gute Ideen. Bilder müssen deshalb nicht mehr auf dem Rechner ein trostloses Dasein fristen.

Bildquelle: © Bettina Stolze / Pixelio.de

Aufkleber fürs Auto nach den eigenen Wünschen gestalten

Neben Namensaufklebern vom eigenen Kind und Aufkleber vom letzten Urlaubsort außerdem Aufkleber von irgendwelchen Aktionen gegen Steuererhöhungen, die es irgendwann einmal kostenlos als Beilage in der Zeitung gab, gibt es noch viele verschieden Aufkleber für das Auto. Aber seien wir doch einmal ehrlich. Ist das wirklich sehenswert? Manche Autoaufkleber sind derart geschmacklos und hässlich, dass man sein Auto damit geradezu zur Witzfigur abstempelt. Alten Autos, die mit Aufklebern zugekleistert sind, sagt man zudem nach, dass sie nur noch von diesen zusammengehalten werden. Möchte man seinem Auto beziehungsweise sich selbst so etwas antun?

Dabei gibt es richtig klasse Aufkleber, die echte Hingucker sind und das Auto nicht etwa herabwürdigen, sondern interessant machen. Eine große Anzahl von Aufklebern bringt Menschen dazu, stehen zu bleiben und sich den Aufkleber näher zu betrachten. Das kann durch ein schönes Motiv erreicht werden, durch einen lustigen Spruch oder beides. Man kann beispielsweise Autoaufkleber für eine optische Täuschung nutzen. Getunte Autos stehen hoch im Kurs, allerdings kann sich nicht jeder die dafür erforderliche Technik leisten. Da leisten Aufkleber gute Dienste, denn sie können das Auto zumindest von außen wie ein getuntes Modell wirken lassen, indem man sich für die Aufkleber entscheidet, die in der Tuningszene in sind. Tribals sind hier etwa die typischen Vertreter derartiger Autoaufkleber.

Ähnlich wie bei Postern und Fotos eröffnen sich auch in der Welt der Aufkleber dank digitaler Technik unendliche Möglichkeiten. Heute muss keiner mehr einen Aufkleber aus einer Massenproduktion kaufen. Man kann ganz leicht mit Hilfe des Internets genau den Aufkleber gestalten, den man haben möchte. Man selbst entscheidet über das Design und legt die Ausführung seines Traumaufklebers dann in die Hände von Profis. Das hat weiterhin den Vorteil, dass dieser Aufkleber mit Sicherheit lange hält und somit auf Dauer schön ist.

Zwei Techniken stehen für die Herstellung von Autoaufklebern zur Verfügung. Einerseits gibt es das Plotten. Hier wird das Motiv und/oder die Schrift auf eine Folie gestanzt. Mit moderner Technik werden die Konturen in die Folie so eingearbeitet, dass sich der Aufkleber später sehr leicht von dieser abziehen lässt. Das Plotten ist die teurere der beiden Herstellungsvarianten. Die zweite Möglichkeit ist der digitale Druck. Bei der Art reicht der Kunde sein selbstgestaltetes Design in Form eines Fotos, einer Grafik oder einer anderen Vorlage ein, das Motiv wird auf PVC-Folie aufgedruckt und anschließend noch einmal durch UV-Laminat veredelt. Durch beide Varianten lassen sich hervorragende Ergebnisse erreichen, was Farbbrillanz und Haltbarkeit des Aufklebers betrifft. Der digitale Druck ist etwas günstiger als das Plotten. Allerdings kann man darüber keine verbindliche Angabe machen. Schließlich spielen mehrere Faktoren bei der Gestaltung des Aufklebers eine Rolle.

Das Aufkleber selber gestalten ist übrigens überhaupt nicht schwer. Drei Schritte sind notwendig, um seinen ganz persönlichen Aufkleber in Auftrag zu geben. Zuerst wählt man das Format aus, als Zweites wird die Datei mit dem Motiv ausgesucht und anschließend diese hochgeladen. Nun muss man nur noch die abgefragten Informationen eingeben und seine Bestellung auf den Weg bringen.

Bildquelle: © Lady Morgain / Pixelio.de

Bilder auf Leinwand sind ein Highlight in der Wohnung

Jeder möchte eine schöne Wohnung haben, dazu gehört auch die Wanddekoration. Hier sind vor allem Bilder immer wieder gefragt, allerdings sollen diese etwas Besonderes sein und darstellen. Hier ist nicht nur das Motiv wichtig, denn auch die Größe des Bildes spielt eine sehr wichtige Rolle, damit ein Bild ein Highlight in der Wohnung wird. Anbieter haben sich schon zahlreich entschieden, Bilder im XXL-Format anzubieten, was auch seinen Grund hat. Schließlich weiß man, dass ein Motiv auf der Leinwand erst dann richtig zur Geltung kommt, wenn es eine entsprechende Größe hat. Vor allem werden dann auch erst die Details sichtbar, die wichtig für ein Bild sind, das auf Leinwand gedruckt wurde. Durch das sehr große Format hat das Leinwandbild auch eine entsprechende Anziehungskraft und ihm wird die Aufmerksamkeit geschenkt, die es verdient hat. Die Bilder auf Leinwand in einem XXL-Format setzen in der Wohnung und den einzelnen Räumen völlig neue Akzente. Aus diesem Grund sind die Bilder auch immer beliebter und werden immer häufiger bestellt. Demnach ist es beispielsweise auch nicht verwunderlich, dass Werbung, die an Litfaßsäulen aufgehängt wird, riesig groß ist, denn schließlich soll sie auffallen und Details zeigen, die bei kleinen Bildern nicht gesehen worden wären.

Portale für XXL-Leinwandbilder gibt es natürlich sehr viele. Wer sich ein bestimmtes Motiv bereits ausgesucht hat, der sollte hier nicht nur überlegen, ob das XXL-Format wesentlich besser ist, als ein kleineres Format, denn es gibt auch den Anbieter, der Übergrößen anbietet. Dadurch lässt sich nicht nur einfach eine Wand in der Wohnung dekorieren, es kann vielleicht auch ein neuer Anstrich gespart werden.

Natürlich muss man sich für einen Anbieter entscheiden, der höchste Qualität bei der Leinwand und dem Druck anbietet, denn nur dann kommen auch die Farben richtig gut zur Geltung und ist das Bild klar und ohne Verpixelungen, dann stellt es in jeder Wohnung ein Highlight dar. Ist es dann auch noch ein ganz persönliches Bild, das man vielleicht selbst entworfen hat, dann ist es auch noch ein Unikat, auf das sicherlich jeder neidisch werden wird.

Der Druck des Leinwandbildes wird mit Maschinen hergestellt, die auf dem neuesten Stand sind und das Material ist selbstverständlich UV-beständig. So kann ein Bild auch mit der Zeit nicht verblassen, sondern wird immer seinen schönen Glanz behalten. Ist das Bild nicht auf einen Keilrahmen gezogen, dann kann man dies immer noch nachholen, wenn es gewünscht ist. Diese gibt es sehr günstig zu kaufen, aber es gibt auch weitere Möglichkeiten, ein Bild auf Leinwand aufzuhängen.

Motive finden sich meistens sehr leicht. Entweder man hat ein Foto, dass eine ganz besondere Bedeutung hat, oder man wählt einfach eines, dass man selber gestaltet hat. Weiterhin besteht oftmals auch die Möglichkeit, ein Motiv aus einer Datenbank auszuwählen und dieses als Leinwand Druck zu bestellen.

Besonders beliebte Motive für die Leinwand sind vor allem Strandbilder, weil diese eine ganz besondere Atmosphäre in der Wohnung schaffen.

Bildquelle: © Diana Mohr / Pixelio.de

Eine Leinwand die Angst macht

So viele Menschen möchten sich eine schöne Leinwand in ihrer Wohnung aufhängen, weil sie als Gestaltungsmöglichkeit und Alternative zur Tapete gilt. Wer aber nicht malen kann, der wird sich sicherlich nicht vor eine weiße Leinwand setzen und versuchen, irgendwelche Motive zu malen. Der Traum von einer Leinwand mit einem schönen Motiv scheint dann in die Ferne zu schweifen.

Problematisch wird es auch für einen Künstler, der vor einer weißen Leinwand sitz und keine Ideen für neue Bilder findet. Dann kann die weiße Leinwand sogar Angst hervorrufen und man glaubt, als Künstler nicht mehr tätig sein zu können.

Ein Problem entsteht auch, wenn man eigentlich kein Bild selbst malen möchte, sondern in ein Fachgeschäft fährt und sich in diesem nach einer tollen bedruckten Leinwand umsieht. Oftmals ist das Bild nicht vorhanden, das man sich in seine Wohnung hängen könnte. Dann verlässt man das Geschäft wieder ohne ein Bild und überlegt, welche Möglichkeit noch in Betracht gezogen werden kann.

Hier gibt es selbstverständlich eine Lösung, egal, ob man nicht malen kann, aber gerne ein gemaltes Bild auf Leinwand hätte, Künstler ist und keine Motive mehr einfallen oder ein bedrucktes Bild sucht, um es sich aufhängen zu können. Man kann die Leinwand bedrucken lassen. Hier wählt man einfach ein Motiv, dass man sich selbst gestaltet hat, eines, dass aus einer Bilderdatenbank herausgesucht wurde oder ein Foto, das selbst geschossen wurde.

Diese Variante ermöglicht jedem, eine Leinwand so gestaltet zu bekommen, wie man sie gerne in seiner Wohnung aufhängen möchte. Es muss nicht mehr lange vor einer weißen Leinwand gesessen werden, bis einem ein Motiv einfällt, es müssen auch keine Geschäfte mehr aufgesucht werden, in denen man dann doch keine bedruckte Leinwand findet, die gefällt.

Sicherlich muss man sich auch dann, wenn man eine Leinwand bedrucken lassen möchte, überlege, welches Motiv diese haben soll, aber dieses Vorgehen ist deutlich einfacher, als sich vor die Leinwand zu setzen, vor allem, wenn man nicht malen kann. Hat man ein tolles Foto gemacht, kann dieses auf eine Leinwand gedruckt werden lassen. Man kann auch mit einem Computerprogramm selbst Motive erstellen und diese als Leinwanddruck in Auftrag geben. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und nahezu grenzenlos. Eines hat diese Möglichkeit aber für alle gemeinsam: Man wird das Motiv auf der Leinwand haben, das genau das ist, was man schon immer haben wollte.

Die Leinwand wird einem Künstler keine angst mehr machen und jene, die eigentlich selbst malen möchten, es aber nicht können, werden keine Sorgen mehr haben müssen, dass sie keine Leinwand in ihrer Wohnung hängen haben können.

Schon oft haben Menschen das Angebot zum Leinwand Bedrucken lassen, in Anspruch genommen. Die Leinwand kann so vielseitig eingesetzt werden, dass man auch mehrere Leinwände bedrucken lassen kann, sodass immer ein Motiv zum Tauschen vorhanden ist.

Leinwand als persönliches Geschenk

RKB by knipseline  LeinwandWenn man sich nicht sicher ist, was man jemandem schenken soll, greifen viele zur letzten Not zu einem Geldgeschenk. Aber es gibt weitaus schönere und vor allem persönlichere Geschenke, die gemacht werden können. Zum Beispiel ein Fotogeschenk. Es muss ja auch nicht immer einfach nur der Bilderrahmen sein, eine neue Art der Geschenkidee ist das Foto auf Leinwand drucken zu lassen.

Im Internet bieten sich zahlreiche Shops, welche den Druck von Leinwänden anbieten. Einer dieser Anbieter ist cklickandprint.de. Hier lassen sich verschiedene Leinwandgrößen auswählen, die mit einem Foto oder Bild bedruckt werden können.

Hat man eigene Bilder zur Verfügung, ist es möglich, diese beim Bestellen hochzuladen und auf der Leinwand aufdrucken zu lassen.

Wer noch einen persönlichen Gruß auf dem Bild haben möchte, sollte das Bild im Vorfeld mit dem Text versehen. So kann man auch gleichzeitig eine Widmung mit aufbringen. Da auch die Möglichkeit besteht, eine andere Größe, als die vorgegeben zu bestellen, ist damit ein großer Vorteil gegeben. Nicht überall ist es auch möglich, andere Größen oder Übergrößen drucken zu lassen.

Mit einer Leinwand als Geschenk kann man dem Beschenkten eine Freude machen. Sei es die Oma mit den Bildern der Enkel, die Freundin mit einem Bild von einem gemeinsamen Urlaub oder die Kinder mit einem Bild ihres Stars.

Vor allem ist diese Art Geschenk einmal etwas anderes, als der Bilderrahmen, und wer möchte, kann die Leinwand auch auf einem Keilrahmen für Leinwände aufziehen. Man hat nicht nur ein schönes, sondern auch einzigartiges Geschenk gemacht.

Foto: RKB by knipseline / Pixelio.de