Categories
Aufkleber

Aufkleber für mehr Sicherheit

Mit der Aufkleberaktion wird für die Sicherheit der Kinder geworben, denn viel zu viele Menschen achten nicht darauf, ob Kinder in der Nähe sind, wenn über eine Rote Ampel gegangen oder gefahren wird. Die Verkehrswacht hofft, dass dadurch weniger Unfälle passieren und im allgemeinen besser auf den Straßenverkehr und die Kinder geachtet wird.

SicherheitIn Ganderkesee gibt es zum Schulanfang wieder neue Aufkleber, welche den Kindern mehr Sicherheit geben sollen, wenn sie auf dem Weg zur oder von der Schule oder in der Freizeit unterwegs sind.
Die Aufkleber sind 16 x 28 Zentimeter groß und werden die Ampeln, der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte und den meist benutzten Schulwegen zieren. Sie sollen besonders die erwachsenen Fußgänger und auch die Autofahrer daran erinnern, dass für die Sicherheit der Kinder etwas getan wird.

Schon 1986 gab es im Kreis Oldenburg eine ähnliche Aktion, die Sticker haben aber teilweise unter den Witterungsbedingungen leiden müssen und sind auch zum Teil nicht mehr im Ganzen zu erkenne. Daher war es notwendig eine Neuauflage zu starten, welche vom Weser-Kurier unterstütz wird. Der stellvertretende Bürgermeister von Ganderkesee ist begeistert und der Meinung, dass gerade Autofahrer sensibilisier werden müssen.

Einer der wahrscheinlichsten Gefahrenpunkte ist die Ampel an der Langen Straße, hier befindet sich eine Grundschule, daher wurde auch hier der erste der grün-weißen Aufkleber befestigt. Weitere 40 Aufkleber sind dann pünktlich zum Schulstart an den Ampeln von Ganderkesee angebracht worden. In gesamten Landkreis werden nochmals 100 dieser Aufkleber an den Ampeln aufgeklebt.

In die Welt gerufen hat die Verkehrswacht des Landkreises Oldenburg diese Kampagne. Lothar Döhnert von der Verkehrswacht erklärte: „Die Aufkleber sollen an das Verantwortungsbewusstsein und die Vorbildfunktion der erwachsenen Fußgänger appellieren“. Er meinte noch, dass zahlreiche Autofahrer, selbst die mit Kindern, viel zu häufig die Ampeln bei Rot überfahren.

Die Aktion soll den Kindern Sicherheit geben und andere dazu bewegen, nicht bei Rot über die Straße zu gehen oder fahren, denn wenn Kinder es sehen, werden sie schnell ermuntert, dies genauso zu machen. Wenn dann ein Auto angerast kommt, kann es für das Kind schon zu spät sein. Vielleicht werden sich andere Städte ebenso dazu bewegen lassen, diese Aktion zu starten, jeder Hinweis für Erwachsene kann den Kindern ein Stückchen mehr Sicherheit bringen.

Foto ©: Nadine Grote