Categories
Aufkleber

Motorradfahrer aufgepasst! Am 14. Juli 2012 beginnt die Erlebniswelt Motorrad!

Zum vierten Male findet die Erlebniswelt Motorrad statt und der Begriff Erlebnis ist wörtlich zu nehmen. Motorräder zum Anfassen werden auf dieser Messe präsentiert. Natürlich gibt es außerdem für groß und Klein jede Menge Drumherum.

Die Erlebniswelt Motorrad 2012 auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums in Grevenbroich freut sich am Wochenende des 14. und 15. Juli auf zahlreiche Gäste. Vor vier Jahren fand die erste Messe dieser Art statt und man konnte gleich zahlreiche Fans für den Event gewinnen. Der Clou an der Veranstaltung ist die Tatsache, dass kein Eintritt verlangt wird. Die Messe ist nicht nur für Fachpublikum, sondern ebenfalls für die breite Allgemeinheit geöffnet. Jeder kann kommen, staunen und erleben. Die Kids können sich auf ein besonderes Highlight freuen: Mit der Motorradfahrschule Kids Drift erhalten Besucher zwischen sechs und 13 Jahren die Möglichkeit, gefahrlos ihre ersten Runden auf dem Motorrad drehen. Die Maschinen und Schutzbekleidung werden vom Veranstalter gestellt. Des weiteren gibt es für die Jüngsten zahlreiche Kleinigkeiten wie etwa Aufkleber, Luftballons und viele weitere Geschenke.

Weiterhin warten die Veranstalter mit einem umfangreichen Showprogramm auf, welches für alle Altersgruppen etwas bereithält. Die Stunt-Show von Oliver Ronzheimer garantiert Nervenkitzel und wem das Zuschauen nicht genug ist, der kann die neuesten Modelle der Hersteller selbst auf dem Handlingparcours testen. Erfahrene ADAC-Trainer stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite. So lernt man die Maschinen auf verschiedenen Streckenabschnitten kennen und mancher vielleicht sogar lieben. Zu beachten ist dabei, dass man seine eigene Schutzkleidung mitbringen muss. Eine solche Probefahrt ergibt eine einmalige Chance auf eine Fahrt mit einem Modell, das man sich vielleicht nie kauft und man kann zudem seine Sicherheit beim Motorradfahren schulen. Wann kann man schon mal unter der Aufsicht eines ADAC-Trainers seine Runden in einem Fahrsicherheitszentrum drehen? Eine derartige Möglichkeit erhält man äußerst selten, was die Messe noch einmal interessanter macht.

Hat man zuhause schon ein solches Geschoss in der Garage stehen, wird man trotzdem problemlos bei den vielen anderen Aktivitäten seinen Spaß haben. Und sei es nur der Kauf von einem Motorrad Aufkleber, der die eigene Maschine noch schöner macht und deshalb den Besuch der Motorradmesse zu einem Muss macht. Eine gute Empfehlung ist ferner die SuperMoto-Show der IDM-Fahrer Florian Alt und Luca Amato, die jenseits des Irdischen zu sein scheint.

Zudem sind rund 50 Aussteller vertreten. Hierunter befinden sich Namen wie Ducati, Suzuki, Yamaha und Kawasaki. Sie reisen mit eigenen Show-Trucks an. Die Besucher kommen hautnah an die neuesten Motorradmodelle heran. Wie gesagt darf man diese Modelle nicht nur anschauen, sondern auch anfassen und selber über den Parcours steuern. In Gesprächen können sich die Interessenten über die Ausstattung und Leistung informieren, aber auch andere Themen ansprechen. Das kompetente Personal ist gerne zu Auskünften bereit und sicher lässt sich das eine oder andere Teil mit nach Hause nehmen.

Für das leibliche Wohl ist gleichfalls bestens gesorgt. Gestartet wird an beiden Veranstaltungstagen mit einem zünftigen Biker-Frühstück, das von 9 bis 12 Uhr zur Verfügung steht. Anschließend lässt es sich gut gestärkt das Messegelände erkunden. An beiden Tagen kann man sich am Showprogramm erfreuen. Zwischen den diversen Höhepunkten laden die Stände der Aussteller zu einem Besuch ein und die Probefahrten dürfen ebenfalls nicht vergessen werden. Es ist also an beiden Tagen richtig was los, im ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Grevenbroich. Die Erlebniswelt Motorrad hat Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Bildquelle: © Frank Gäbler / Pixelio.de