Categories
Poster

00 Schneider ist zurück – Poster zum Film bei Sammlern begehrt

Nach fast 20 Jahren Abstinenz ist 00 Schneider auf den deutschen Kinoleinwänden zurück. Seit dem 10. Oktober läuft der neue Film „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ in den Kinos. Die Poster zu dem Film sind bei Sammlern heiß begehrt.

644151_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deIm Jahre 1994 war es, als Helge Schneider erstmals in der Gestalt von 00 Schneider die deutschen Kinos eroberte. In „00 Schneider – Jagd auf Nihil Baxter“ klärte der längst pensionierte Kommissar einen Mord an einem Zirkusclown auf. Die Realisierung des Films lag fast komplett in den Händen des Allroundtalents. Helge Schneider schrieb das Drehbuch, führte Regie und übernahm neben der Hauptrolle diverse Nebenrollen. So spielte er sowohl 00 Schneider als auch den Mörder Nihil Baxter, bei dem es sich um einen verwirrten Kunstsammler handelte. Auch die Musik zum Film wurde von Schneider komponiert sowie verschiedene Titel innerhalb des Films von ihm interpretiert.

„00 Schneider – Jagd auf Nihil Baxter“ zeigte einmal mehr, was in dem Unterhaltungs-Multitalent steckte. Der Film war der zweite Kinofilm von Schneider und wurde von ihm selbst als sein bestes Werk bezeichnet. Seine Fans teilten bisher diese Meinung uneingeschränkt mit ihm. Doch jetzt will es Schneider noch einmal wissen und wagt nach fast 20 Jahren mit „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ einen weiteren Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Inzwischen ist es ruhig im Leben des ehemaligen Kommissars Roy Schneider geworden und er hat damit begonnen, seine Memoiren auf einer uralten mechanischen Schreibmaschine zu verfassen. Sein ständiger Begleiter ist in dieser Zeit der Zwergspitz Zorro, der genau die Farbe seines geliebten Mantels hat.

Aber wie das Leben nun mal so spielt, findet der ehemalige Gesetzeshüter einfach keine Ruhe. Die Ereignisse überschlagen sich. In der Nachbarschaft wird ein Tabakladen überfallen, ein Huhn wird entführt und unbescholtenen Rentnern werden Zigaretten gestohlen. Ein klarer Fall für 00 Schneider! Schnell führt ihn die Spur zu Jean-Claude Pillemann, einem Kettenraucher mit dem Spitznamen Eidechse. Aber das ist nur der Anfang. Im Laufe des Films taucht eine Tante aus Amerika auf, die sich als gemeiner Trickbetrüger herausstellt, Schneiders Hund verschwindet bei einem Autounfall und taucht später auf mysteriöse Weise wieder auf und wo ein Krimineller sein Unwesen treibt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich weitere hinzugesellen. Jede Menge Arbeit für Kommissar Schneider also und jede Menge Action im Film. Dennoch bleibt es übersichtlich und die Handlung lässt sich gut verfolgen.

Der neue Helge Schneider Film ist eine Mischung aus allem: Krimi, Komödie, Katastrophenfilm. In fast allen Szenen taucht Schneider auf, ein absolutes Highlight und demzufolge Muss für echte Schneider-Fans. Wie im ersten Teil führte der „Meister“ Regie, schrieb das Drehbuch und kümmerte sich um die Filmmusik. Selbstverständlich ist er auch wieder in mehreren Rollen zu sehen. Zwar überließ er dieses Mal das Spielen des Bösewichts Rocko Schamoni, aber er selbst ist natürlich in der Hauptrolle sowie als Psychiater Dr. Walther Henry, als Radiosprecher und als Zahnarzt Dr. Fracklefuss zu sehen. Ein weiterer Beweis für seine vielseitigen schauspielerischen Fähigkeiten.

Gleich zum Kinostart schaffte es „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ mit mehr als 33.000 Besuchern auf Platz 11 der Kinocharts. Mindestens ebenso begehrt wie der Film selbst sind die Poster zum Film. Vor allen Dingen handsignierte Exemplare erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Fans und sind schon jetzt heiß gehandelte Fanartikel.

Bildquelle: © Rainer Sturm / Pixelio.de